Zum Hauptinhalt springen

Opfertisch

Ptolemäisch, ca. 332 – 30 v. Chr.
Kalkstein
L 26,7 cm B 28 cm

Opfertafel für die symbolische Speisung des Verstorbenen im Jenseits mit symbolhaften Darstellungen von Opfergaben und Inschriften. Die Oberseite des Opfertisches für Weret-aau ist gerahmt mit einer Rinne, die in ein quadratisches Becken mit Ausguss mündet. Über den Ausguss konnten die über die Opfertafel ausgegossenen Flüssigkeiten wieder ablaufen. Auf der Opfermatte rechts und links jeweils vier große, runde Brote, zwei Libationsgefäße und in der Mitte eine Lotusblüte. Darüber das Zeichen für fließendes Wasser. Oberhalb der Brote weitere Opfergaben wie Rinderschenkel, Kalbskopf und Lotusknospen. Das rechte Inschriftenband ist an Hathor gerichtet und nennt den Namen der Verstorbenen Weret-aau (Weret(?) Aat) und das linke beinhaltet eine Opferformel mit der Bitte an Mut um Wasser. Die Vorderseite ist ebenfalls mit einem Inschriftenband versehen. Auf der linken Seite das Oberteil des Osiris und eine weibliche Figur in anbetender Haltung mit einem Ankh in der Hand. Sowie eine Vogel Hieroglyphe und ein weiteres Ankh Zeichen.

Fehlstellen an den Rändern; Risse auf der Oberseite.                                 

        

   

Publiziert

Auktionshaus Dr. Hüll, Köln, 17. September 2014, Los 433.       

Vgl.

The British Museum number: EA1058

Provenienz

Deutsche Privatsammlung G. und H. H., erworben 2014 bei Auktionshaus Dr. Hüll, Köln. Davor deutsche Privatsammlung, erworben im deutschen Kunsthandel vor 1973.

Preis
€ 14.000
Objekt
7300