Zum Hauptinhalt springen

Alabastron

Attisch weißgrundig, Anfang 5. Jh. v. Chr.
Ton, schwarzer Firnis mit weißem Grund.
H 13

Schwarzfiguriges Alabastron mit einer Mänade zwischen zwei Satyrn. Die Mänade tanzt mit erhobenen Armen und ausladenden Schritten. Sie trägt einen Chiton und darüber einen Mantel, der ihre Schultern und Oberarme bedeckt. Über ihrem linken Ellenbogen hängt ein großer Aryballos an der Wand. Der Satyr zu ihrer linken tanzt ihr zugewandt. Sie blickt zu dem Satyr rechts von ihr. Dieser trägt ein Tuch über seinem linken Unterarm und ein Trinkhorn, wendet sich aber ab. Die Details der Körper und Kleidung sind mit Ritzlinien angegeben. Die drei Figuren stehen auf einer schwarzen Firnislinie. Über der Szene ein Firnisband gerahmt von je zwei Firnislinien. Intakt.

Vgl.

The British Museum number: 1856,1226.214

Provenienz

Deutsche Privatsammlung H. W. (1931-2018), erworben vor Dezember 1991 auf dem deutschen Kunstmarkt.

Preis
€ 5.500
Objekt
7384