Zum Hauptinhalt springen

Henkel einer Oinochoe

Griechisch, 6. Jh. v. Chr.
Bronze.
H 11,6 cm

Henkel einer Oinochoe mit einem Löwenkopf in der Mitte. Die Arme werden durch zwei liegende Löwen gebildet. Ihre Schwänze bilden den Rahmen für die Daumenauflage. Der Mähnenkranz, die dichte, plastisch abgesetzte Mähne, die Pfoten und das Fell sowie die Details der Gesichter sind durch Ritzungen angegeben. Am unteren Ende des Henkels eine Palmette. Der Henkel war mit Nieten am Mündungsrand und am Gefäßkörper befestigt. Intakt.  

    

Vgl.

The British Museum number: 1975,0416.62

Münzen und Medaillen AG Basel, Kunstwerke der Antike, Auktion 70, 14.11.1986, Nr. 119  

Provenienz

Deutsche Privatsammlung Dr. F. K., erworben 1998 auf dem Schweizer Kunstmarkt.

Preis
€ 1.200
Objekt
7378