Zum Hauptinhalt springen

Kandila – Kegelhalsgefäß

Frühkykladisch I – II, ca. 3000 – 2800 v. Chr.
Feinkristalliner, schwarz geäderter Marmor mit Sinter.
H 12 cm

Gestaucht kugelförmiger Gefäßkörper mit kleiner, flacher Schulter und vier durchbohrten Ösenrippen, leicht konischem, kurzen Hals und schlankem, kurzen Fuß. Eine Öse zerbrach schon während der Herstellung und wurde oberhalb der gebrochenen neu gebohrt. Kleine Ergänzungen am Rand; drei Schnurösen antik weggebrochen.                             

Publiziert

P. Getz-Gentle, Stone Vessels of the Cyclades in the Early Bronze Age, Pennsylvania, 1996, p. 337, pl. 6d, S. 14, Fig. 8

Auktionskatalog Christie´s London, 1. Oktober 2015, Lot 77          

Provenienz

Sammlung N. K. (1910-1996), Paris und Genf, erworben in den 1960er Jahren; danach Familienbesitz.

Preis
€ 12.500
Objekt
7314