Zum Hauptinhalt springen

Kylix des Epiktetos

Attisch, ca. 510 – 500 v. Chr.
Schwarz gefirnisster Ton, Deckrot.
H 8,2 cm Ø 19,5 cm L 26,5 cm

Rotfigurige Kylix des Epiktetos, zugeschrieben von Dietrich v. Bothmer, Metropolitan Museum of Art, New York.

Fast vollständig schwarz gefirnisste Schale. Im Tondo ein nach links laufender Satyr. Er blickt über seine rechte Schulter zurück. Die Hand seines erhobenen, rechten Armes hält er vor sein Gesicht. Der unbekleidete Satyr ist mit Stupsnase, Eselsohren, Schwanz, langem Bart und langem, gewellten Haar dargestellt. Die äußere Begrenzung seiner Frisur ist mit einer geritzten Wellenlinie angegeben. Auf seinem Haar trägt er einen Kranz aus Efeublättern in roter Farbe. Über seiner linken Schulter trägt er einen Weinschlauch, dessen drei Öffnungen mit Schnüren zusammengebunden sind. Links des Satyrs ist die Inschrift [E]POIESEN sehr schwach erhalten. Aus Fragmenten zusammengesetzt, kleine Fehlstellen und zwei Scherben oberhalb des Satyrs ergänzt. Die Zeichnung des Satyrs ist sehr gut erhalten mit nur einer winzigen Ergänzung am Weinschlauch.

Publiziert

ARETE Galerie für antike Kunst, Zürich 1981, Liste 20, Nr. 25

D. Paléothodoros, Collection d'Études Classiques: Épictétos, Louvain, 2004, S. 29, ill. 13 (no. 111) (Zeichnung)

Beazley Archive Nr. 13552         

Vgl.

The British Museum number: 1867,0508.1029. 

Provenienz

Belgische Privatsammlung Dr. G. C. S., erworben 24. November 1981 bei Galerie ARETE, Zürich.

Preis
auf Anfrage
Objekt
7317