Zum Hauptinhalt springen

Lekythos des Sappho-Malers

Attisch-weißgrundig, um 490 v. Chr.
Ton, schwarzer Firnis, rote Deckfarbe mit weißem Grund.
H 24,4 cm

Schwarzfigurige, weißgrundige Lekythos des Sappho-Malers mit zwei kämpfenden Kriegern und einer Frau. Die Krieger tragen beide einen Helm mit hohem Helmbusch, Beinschienen, Brustpanzer, Schild, Schwert und Speer. Beide sind mit einem kurzen Chiton bekleidet. Der rechte Krieger kniet zurückgelehnt am Boden und versucht mit seinem Speer den Angriff des stehenden Kriegers abzuwehren. Hinter dem stehenden Krieger steht eine Frau im langen Chiton und Himation. Ihre rechte Hand streckt sie den Kämpfenden entgegen und die linke hält sie abwehrend nach oben. Zwischen den Figuren Pseudoinschriften. Die Details sind mit feinen Ritzlinien angegeben. Rote Deckfarbe für die Verzierung der Schilde, des Chitons des stehenden Kriegers und die Gurte der Schwerter. Unter der Szene zwei rote, umlaufende Linien und oberhalb zwei Punktereihen zwischen drei Firnislinien. Auf der Schulter fünf Palmetten und ein Strichdekor. Intakt bis auf eine kleine Ergänzung am Gefäßhals und am Helm des stehenden Kriegers.

  

Provenienz

Deutsche Privatsammlung H. W. (1931-2018), erworben vor Dezember 1991 auf dem deutschen Kunstmarkt.

Preis
€ 14.000
Objekt
7381