Zum Hauptinhalt springen

Violinidol

Östlicher Mittelmeerraum, Frühbronzezeit II, frühes 3. Jtsd. v. Chr.
Marmor.
H 10,7 cm

Abstrakt schematisches Idol mit ovalem Körper, Hals und Kopf. Der Körper sowie der Kopf sind vom Hals deutlich durch eine Vertiefung abgesetzt. Im Gegensatz zu den meist flachen anatolischen Violinidolen, ist dieses Stück sehr plastisch gearbeitet und ähnelt eher den hybriden kykladischen Idolen. Intakt, Rückseite leicht korrodiert.

Publiziert

Galerie Günter Puhze – Katalog Kunst der Antike 5, Freiburg im Breisgau 1983, Nr. 24  

Provenienz

Deutsche Privatsammlung H. W. (1931-2018), erworben 1983 auf dem deutschen Kunstmarkt.

Preis
€ 19.000
Objekt
7369