Zum Hauptinhalt springen

Venus Pudica

Römisch, 1. – 2. Jh. n. Chr.
Feinkristalliner, weißer Inselmarmor mit rötlichem Sinter, rote Farbreste an den Lippen.
H 30 cm

Statuette der nackten Venus im Bildschema des Pudica-Typus in der Art der Aphrodite von Knidos. Die Göttin bereitet sich auf das rituelle Bad vor. Sie hält mit ihrer rechten Hand einen Bausch ihres herabfallenden Gewandes vor ihre Scham. In ihrer linken hält sie einen Bausch des restlichen Gewandes, welches eine am Boden stehende Vase teilweise bedeckt.

Am Hals geklebt, das Gewand ist seitlich und auf der Rückseite stark versintert. Ein altes Sammlungsetikett auf der Rückseite.    

Publiziert

A. de Ridder, Catalogue Collection de Clercq, Tome IV, Les Marbres, les Vases peints et les Ivoires, Paris 1906, no. 8

Provenienz

Sammlung Louis de Clercq (1836-1901), Frankreich.

Sammlung N. K. (1910-1996), Paris und Genf.

Preis
auf Anfrage
Objekt
7302