Zum Hauptinhalt springen

Ohrring

Etruskisch, 6. Jh. v. Chr.
Gold.
H 1,4 cm B 1 cm T 1,6 cm

Einzelner Ohrring in Körbchenform, sogenannter „à baule“ Typus. Dekoriert mit einer aus drei Lagen bestehenden Rosette. Die obere und die untere Lage sind aus Goldblech und die mittlere aus Golddraht gearbeitet. Die drei Lagen sind miteinander und am Ohrring mittels eines flachen Golddrahtes locker verbunden. Die Rosette ist von sechs liegenden Löwen flankiert. Intakt.

Publiziert

Galerie Günter Puhze Katalog Kunst der Antike 8, Freiburg im Breisgau 1989, Nr. 28

Galerie Günter Puhze Katalog Kunst der Antike 10, Freiburg im Breisgau 1993, Nr. 34

Preis
€ 1.600
Objekt
7313